Menu Home

Tipps zum Heizölsparen

Ähnlich wie die Spritpreise treiben uns die Heizölpreise von heute teilweise in den Wahnsinn. Wie gut, dass es im Internet aber Anbieter gibt, die Ihre Kosten tagesabhängig neu kalkulieren. Man lässt sich den Preis berechnen und kann sich das Heizöl per Mausklick bestellen. Das finden wir eine gute Lösung, um mit den Heizölpreisen fertig zu werden.

Sie haben auf unserer Seite bereits erfahren können, wie Heizölpreise durch die Verwertung von Holz (ob als Pellets oder Scheitholz) bzw. durch die Nutzung von Holz als Lebensraum (z.B. durch das Bewohnen von intelligenten Blockholzhäusern) das Heizöl gesenkt werden kann. Das schont natürlich nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Nicht ohne Grund steckt in dem umgangssprachlichen Verbum „verheizen“ das Wörtchen „heizen“ drin: Wärme kostet Geld. Geld kostet Nerven. Also lesen Sie im Folgenden unsere Tipps zum Heizen:

Das gängigste unter den Tipps kennen Sie bereits: Stoßlüften. Jeden Tag dreimal das Fenster richtig zu öffnen und etwa 4-5 Minuten gut lüften – das sorgt für ein gutes Raumklima. Wenn Sie nur kurz zuhause sind, lohnt es sich meistens nicht, die Heizung wieder voll aufzudrehen. Achten Sie aber darauf, wenn Sie in den Urlaub fahren (vor allem in den frostigen Wintermonaten), dass das Thermostat auf Sternchenstellung steht.

Schon bei der Installation des Heizkörpers können Sie mit einem einfachen Trick bares Geld sparen: Im Baumarkt gibt es spezielle Dämmplatten, die mehrere Millimeter dick sind und die Wärme in den Raum abgeben können. Perfekt für Ihre Heizölkosten!

Während der Nacht braucht Ihr Körper eine wesentlich geringere Temperatur, als Sie glauben. Bei 14-18 Grad schläft es sich am besten. Also, drehen Sie Ihren Heizkörper etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen herunter.

Heizöl kann durch das Entlüften der Heizungsanlage ebenfalls eingespart werden. Überprüfen Sie mit einem Schlüssel regelmäßig Ihre Heizkörper. Stellen Sie außerdem keine Möbel vor die Fenster. Auch tendieren viele dazu, ihre nasse Kleidung auf die Heizkörper zu hängen – ein unglaublicher Energiefresser. Mit diesen Tipps können Sie auf das Jahr berechnet einige Euros sparen.

Categories: Allgemein

tFnvgVsy